Angel-und Hegeverein Ladelund e.V.
  Merkblatt zum Fischfang
 
Lieber Sportfreund!

Beachten Sie bitte folgende Punkte:

a) Verhalten am Fischgewässer:

Unser Gewässer ist mit wenigen Ausnahmen im Landesverband einmalig und verlangt daher von jedem Mitglied, daß er weder Gewässer noch die Uferanlagen verunreinigt. Abfälle wie Brotpapier, Zigarettenschachteln, Flaschen usw. sind wieder mit nach Hause zu nehmen. Angelhaken sind sorgfältig aufzubewahren und nicht fortzuwerfen, da eine Badeanstalt vorhanden ist und auf den angrenzenden Weiden Vieh gehalten wird.

Lagerfeuer ist nur an dem dafür vorgesehenen Feuerstellen erlaubt und bei Verlassen des Gewässers sorgfältig abzulöschen.

Die "Seehüttenordnung" ist einzuhalten.

Das Befahren der Wege am 1. See mit dem Fahrrad oder Mofa ist nicht erlaubt.

b) Da Ab 13.00 Uhr in Ladelund mit Badebetrieb und Wasserski im 1. See gerechnet werden muß, ist es ratsam, dieses Gewässer dann zu verlassen. Es ist Ausweichmöglichkeit in der 2. Kuhle vorhanden.

c) Es sind beim Fischfang folgende Fischereipapiere mitzuführen:

Jahresfischereischein, Erlaubnisschein, Sportfischerpass mit eingeklebten Beitragsmarken.

Die Fischereipapiere sind dem Fischereiberechtigten sowie dem amtlich-verpflichteten Fischereiaufseher sowie den erwachsenen Mitgliedern des Angel- und Hegeverein auf Verlangen vorzuzeigen.

d) Wer gegen die vorher aufgeführten Punkte verstößt, muß mit dem Ausschluß aus unserem Verein rechnen.

Die jährliche Fangmeldung (Fehlanzeige erforderlich) ist bis zum 31. Dezember des Jahres an den Vorstand zu senden.

Die jährliche Verlängerung der Fischereipapiere ist auch möglich durch Einsendung an den Schatzmeister. Ein adressierter Rückumschlag mit € 1,- Porto ist beizufügen.

Achtung! Der freiwillige Austritt aus dem Angel- und Hegeverein kann nur zum Jahresschluß unter Einhaltung einer halbjährlichen Kündigungsfrist durch eingeschriebene Mitteilung an den Vorstand erfolgen.

Es gelten folgende Mindestmaße:

Hecht                        60 cm
Aal                            45 cm
Karpfen                     40 cm
Zander                      50 cm
Schleie                      30 cm


Es gelten folgende Schonzeiten:

Hecht                        01.02. - 30.04.
Salmonide                 01.11. - 29.02.
Schleie                      01.05. - 01.06.
Zander                      01.05. - 01.06.

Graskarpfen sind zurückzusetzen.

Störe sind zurückzusetzen.

Welse sind nach Fang zu entnehmen (kein Schonmaß).

Soweit nicht genannt, gelten die gesetzlichen Mindestmaße und Schonzeiten.

Angelverbote:

Im ausgeschilderten Laichschongebiet sowie in der Badeanstalt ist jegliches Angeln verboten.

Das Eisangeln ist in unseren Gewässern verboten.


 
  Heute waren schon 3 Besucherhier! Copyright by CK